O Grove

Die Halbinsel von O Grove, ist ein Touristen- und Fischerdorf, welches sich in der Ría de Arousa (Pontevedra) befindet. O Grove ist auch bekannt als „Paradies der Meeresfrüchte”. O Grove ist bekannt für die zahlreichen geschützten Naturzonen: Red Natura 2000, Espacio Natural del Complejo Intermareal Umia-O Grove, A Lanzada, Punta Carreirón y la Laguna A Bodeira.

Ausser den geschützten Zonen und den 10 Km langen Stränden besitzt dieses Dorf in den Rías Baixas ein Aquarium welches einen Besuch wert ist. Das Aquarium in O Grove wurde im Frühling 2011 wieder eröffnet.

Das Aquarium hat derzeit ca. 100 verschiedene Arten und ca.1000 Lebewesen über 28 Tanks verteilt. Der grösste Tank ist das Ozeanarium mit 250.000 Litern (wo sich die größeren Arten wie der Stierkopfhai, Carcharinus taurus, Seriolafisch, Seriola dumereli, Glatthai, Mustelus asterias, etc. aufhalten) und im kleinsten mit etwa 500 Liter befinden sich die Eier vom Katzenhai, Scyliorhinus canicula, und Rochen, zusammen mit einem Baby Dornhai.

Strand der Lanzada

Der Strand der Lanzada ist einer der bekanntesten in Galicien, und verbindet O Grove mit Sanxenxo. Er liegt am offenen Meer und befindet sich an einer der geschützten Zonen (Complejo Intermareal Umia-O Grove). Von grosser Bedeutung ist, dass A Lanzada ein strategischer Punkt für Zugvögel bildet.

Der A Lanzada- Strand ist einer der wichtigsten Strände in O Grove (Rías Baixas) und einer der spektakulärsten und schönsten in Galicien. Dieser Strand hat eine Länge von 3 Km und wird in verschieden Zonen, welche eigene Merkmale besitzen, aufgeteilt.

An der Lanzada können Sie verschiede Sportarten (Surf, Wind surf oder Kitesurf) ausüben. An den nördlichen Stränden in O Grove werden Ihnen ausserdem die Möglichkeiten gegeben, andere Sportarten wie Wassermotorrad, Paddel oder Windsurf zu treiben.

A Toxa

Die Insel „A Toxa” in O Grove ist bekannt für die Thermalwässer Kurorte und dem Golfplatz.

Die Wallfahrtskapelle auf A Toxa, wird zu Ehren von St. Caralampio und der Heiligen Carmen gewidmet. Diese Kapelle erhaltet seit dem 12. Jahrhundert seinen Kult und ist eine der einzigartigsten in Galicien. Die Kapelle ist mit Jakobsmuscheln bedeckt und lenkt die Aufmerksamkeit auf das Zentrum der Insel. Die Einrichtung ist bescheiden und ist mit einer gewissen Seemanns-Luft bedeckt.

Der Golfplatz stammt aus den späten 60-er Jahren und die Einrichtungen wurden im Laufe der Zeit renoviert. Der Golfplatz wird vom Gewässer der Ria de Arousa umgeben, eine Einzigartigkeit die dem Golfplatz eine unvergleichliche Schönheit verleiht. Der Platz verfügt über 9 Löcher, welche in einer über 6122 m langen Strecke verteilt sind. Die Ruhe, die Schönheiten der Landschaft, der Erhaltungszustand der Greens, Tees und das gemütliche Clubhaus auf Ihrer Reise werden das Golfspiel auf der Insel Toxa unvergesslich machen.

Auf der Insel befindet sich ausserdem auch ein Casino. Dieses Gebäude erinnert an die romantische Gesellschaft im 19. Jahrhundert. Verbringen Sie eine Nacht im Casino, ob spielend oder nicht, aber dieses Erlebnis sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Im Laufe des Jahres beherbergt das Casino mehrere Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen.

Über uns / Arbeiten Sie mit uns | © Alle Rechte vorbehalten | Rechtliche Hinweise | Entwicklung Grupo Promedia